Personalia

Neues Zentrum für Speise­röhren­erkran­kungen unter Leitung von Prof. Dr. Arnulf Hölscher

Seit dem 15.01.2018 ist Prof. Dr. Arnulf Hölscher am Elisabeth-Krankenhaus Essen tätig. Er leitet das neu gegründete Contilia Zentrum für Speiseröhrenerkrankungen. Das Zentrum ist Teil der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie unter Leitung von Prof. Dr. Peter Markus.

Besonderes Merkmal des neuen Zentrums ist die ergänzende und interdisziplinäre Expertise. Endoskopisch-gastroenterologisch wird diese durch PD Dr. Brigitte Schumacher, Chefärztin der Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie, gewährleistet und chirurgisch operativ durch Prof. Arnulf Hölscher sowie Prof. Peter Markus und dessen Team.

Von 1996 bis 2016 war Prof. Hölscher, der Viszeral- und Thoraxchirurg ist, als Direktor der Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie am Universitätsklinikum Köln tätig. Unter seiner Leitung wurde dort das erste deutsche Exzellenzzentrum für Magen- und Speiseröhrenchirurgie etabliert, das europaweit die meisten Patienten mit Speiseröhrentumor operiert.

Seit 2016 hatte Hölscher die Leitung der Sektion Thorax- und Ösophaguschirurgie am Agaplesion Markus Krankenhaus in Frankfurt inne. Aufgrund der Vielzahl der von ihm vorgenommenen Eingriffe verfügt Hölscher über eine besondere Expertise und Erfahrung auf diesem komplexen Gebiet.

Prof. Dr. Arnulf Hölscher<br />PD Dr. Brigitte Schumacher<br />Prof. Dr. Peter Markus

Prof. Dr. Arnulf Hölscher
PD Dr. Brigitte Schumacher
Prof. Dr. Peter Markus

Elisabeth-Krankenhaus Essen

E-MailDruckenPDF

Personalia