Personalia

Dr. Gerd Neidhart ist neuer Ärztlicher Direktor im Hospital zum Heiligen Geist

Der Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie, Dr. Gerd Neidhart, ist seit 01.07. neuer Ärztlicher Direktor im Hospital zum Heiligen Geist. Er löst Prof. Dr. Rainer Duchmann ab.

»Mit Dr. Neidhart haben wir einen erfahrenen Experten und Kenner unseres Krankenhauses in dieser wichtigen Funktion. Ich freue mich auf eine vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit«, sagt Stadtrat Stefan Majer, Senior der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist und betont: »Für sein starkes Engagement als Ärztlicher Direktor in den vergangenen sieben Jahren gebührt Prof. Duchmann großer Dank.«

Dr. Gerd Neidhart übernahm 2002 die Chefarztposition der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie am Hospital zum Heiligen Geist. Der Spezialist für Anästhesiologie und Schmerztherapie war bereits von 2005 bis 2012 als Ärztlicher Direktor verantwortlich für die übergreifenden medizinischen Aufgaben. 2008 wurde ihm Prokura für das Hospital erteilt. »Ziel unserer Arbeit ist es, die hochwertige medizinische Versorgung unserer Patienten sicherzustellen. Die im Hospital in den vergangenen Jahren stets angestiegenen Patientenströme belegen, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind. Dabei gilt es, sowohl die Tradition des Hospitals zum Heiligen Geist zu wahren als auch eine patientengerechte und qualitativ hochwertige Medizin bestmöglich mit den aktuellen Herausforderungen der Gesundheitspolitik in Einklang zu bringen«, erklärt Dr. Gerd Neidhart.

Unterstützt wird Dr. Gerd Neidhart durch dem stellvertretenden Ärztlichen Direktor Dr. Wolfgang Merkle, Chefarzt der Psychosomatischen Klinik.

Dr. Gerd Neidhardt

Dr. Gerd Neidhardt

Ärztlicher Direktor

Hospital zum Heiligen Geist, Frankfurt

E-MailDruckenPDF

Personalia

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung zu.   » Datenschutzerklärung